. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Neuigkeiten: Schon gewusst ? Weihnachten im Schnoor
Museum der Welt
Antiquitäten
erzählen
Geschichten

Der "Groten" (niederdeutsch für Groschen) als Zahlungsmittel war in Bremen und Oldenburg über 400 Jahre lang - sogar noch bis nach der Gründung des Deutschen Reiches 1871 - gültig.
Insgesamt wohnen rund 300 Menschen im Schnoor-Viertel. Diese Zahl hat sich im Laufe der Jahrzehnte nicht wesentlich geändert. Lange Zeit wohnten die meisten in der gleichnamigen Straße Schnoor. Inzwischen lebt jedoch in der parallel verlaufenden Kolpingstraße der größte Bevölkerungsanteil.

Eine virtuelle Kunstausstellung entsteht auf den
folgenden Seiten.
Im Jahre 1981 wurde ein Bebauungsplan für den Schnoor, das älteste Stadtviertel Bremens, aufgestellt, um den bereits bestehenden Gaststätten Bestandsschutz zu gewähren. Es handelt sich um rund 20 Betriebe. Im Jahr 2009 gab es durch die Umwelt- & Unternehmensberatung GbR eine Untersuchung über die Gastronomie im Schnoor. Inzwischen hat sich einiges verändert, eine aktuelle Liste finden Sie demnächst hier. Schnoor bei Nacht:

Blick in die Straße Am Landherrnamt,
16. September 2011
um 22:22 Uhr
Der Irish Pub, Stavendamm 17, hat
seit 15. Mai 2012 geöffnet ...



und trägt den Namen "Little Mary's"
Eines der ältesten Häuser in Bremen ist Schnoor Nr. 15, erbaut im Jahre 1402, aber im Laufe der folgenden Jahrhunderte verändert ...

Oft wird es irrtümlich als "Brasilhaus" bezeichnet, aber diese Bezeichnung ist ebenso eine Verwechslung wie sie auch zwischen Schifferhaus und Amtsfischerhaus stattfindet (wegen des ähnlich klingenden Namens).

Blick in die Straße Schnoor,
21. Januar 2012
um 18:17 Uhr
Im Februar fanden archäologische Ausgrabungen im Haus Stavendamm 15 statt: Die Ufermauer des Flusses Klosterbalge, ein Nebenfluss der Balge, die im Mittelalter ursprüngli­cher Hauptfluss Bremens war, wurde im hinteren Teil des Grundstücks entdeckt. Die Balge entwickelte sich zu einem kleinen Nebenfluss der heutigen Weser und wurde im Jahre 1837 zugeschüttet.


Aufnahme vom 17.02.2009
Projekt-Entwicklung und -Realisation: Umwelt- & Unternehmensberatung GbR, 13.03.2006,
letzte Änderung am 15.11.2015

Diese Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren von Texten, Bildern und Klangfolgen ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch des Nutzers als natürliche Person gestattet. Die Nutzung durch juristische Personen, für gewerbliche Zwecke sowie für Vorführungen und Aufführungen aller Art ist nur mit schriftlicher Erlaubnis des Betreibers gestattet. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt. Verantwortlicher Betreiber:
Frank M. Rauch,
Elbstr. 74, 28199 Bremen.
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte und Darstellung externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Anfragen bitte an uub-hb@web.de