Welt

Das Museum der Welt

wurde u.a. aus der seit 2005 wissenschaftlich aufbereiteten privaten Sammlung des

„Schifferhauses im Schnoor“ sowie verschiedenen Privatbibliotheken entwickelt.

Der Internetshop auf eBay wurde am 29. November 2005 eröffnet und erhielt neun Monate später den Namen „Schifferhaus in Bremen“. In der Zeit von Juni 2006 bis April 2014 sind die Besucherzahlen in diesem Internetshop systematisch erfasst und analysiert worden. Rein statistisch gab es im Durchschnitt rund 1260 Besucher im Monat.
Seit 2. März 2014 lautet die Bezeichnung „Museum der Welt“ und der Geschäftssitz wurde in die Räume des ehemaligen Vereins „Stadtteil-Archiv Bremen-Neustadt“, Meyerstraße 17, 28201 Bremen verlegt. Die Finanzierung erfolgt aus dem Handel mit Büchern und Antiquitäten. Die Präsentation des Museums findet bis auf weiteres nur hier im Internet statt.
Zum Aufbau haben materiell und finanziell folgende Personen beigetragen:

Ilse Hofmann †, Landwirtschaftslehrerin, Leer/Ostfriesland

Willi Daniel †, Kapitän, Bremerhaven

Wolfgang Hellmuth †, Bauingenieur, Leer/Ostfriesland

Georg Schäfer, Kaufmann, Bremen

Karl-Heinz Hampe, Bauingenieur, Hannover

Christa Schröter †, Fernmeldeinspektorin, Leer/Ostfriesland
Archiv
Präsentationen:

1. Virtuelle Kunstausstellung

2. Bilder aus Bremer Museen

Verfasst am 01.05.2014, letzte Änderung am 27.07.2016