Bis zum Jahre 2002 blieb die Einrichtung weitgehend erhalten

Diese Abbildung aus dem Buch "Der Schnoor" von Karl Dillschneider und Wolfgang Loose (Seite 22) zeigt das Erdgeschoss des privaten Museums im Jahre 1982. Bis zum Dezember 2005 blieb alles fast unverändert. Durch das Geländer und zahlreiche Antiquitäten war die Zutrittsmöglichkeit für Besucher nur sehr beschränkt möglich.

Hier geht es weiter.

Erstellt am 07.04.2006, letzte Änderung: 04.03.2008